Ungewöhnlicher Selbst-Therapieversuch

Neues Thema eröffnen   

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Triggergefahr Ungewöhnlicher Selbst-Therapieversuch

Beitrag von Anonyma am Mo Sep 30, 2013 1:46 pm

Vorab:
Solltest Du Psychisch instabil sein, lese bitte NICHT weiter!
Ich weiß nicht, ob diese Erfahrung jemanden in irgendeiner Weise helfen kann.
Aber, wenn Du ähnliches Erlebt hast oder auch nicht und auch diese Wünsche hast,
dich aber nicht traust diese auszuleben, kann ich dir nur sagen,
versuche es! Denn nur dann kannst du wissen ob das nur
eine Fantasie ist oder dich womöglich sogar glücklich macht.
Doch tue dies mit sehr viel bedacht!

Ich bin ein Mann ende zwanzig und ich möchte euch eine Wahre
Geschichte von mir erzählen.

In der Kindheit wurde ich von drei jungen Jugendlichen Missbraucht und Vergewaltigt.
Das zerstörte mein noch junges Leben.
Ich habe lange geschwiegen, mich geschämt,
mich selbst-verletzt und selbst-geschädigt und wollte mich Umbringen.
Erst Anfang zwanzig habe ich wirklich mit der Auf- und Verarbeitung angefangen.
Welche mir ermöglicht hat, dass es mir Heute relativ Gut geht.
Auch wenn ich nach wie vor öfters Flashback´s und Träume von jenen Ereignissen habe,
die mich dann wieder etwas runter ziehen.

Seit einiger Zeit habe ich den Wunsch, dieses Erlebnis in einer erotischen Art ähnlich zu erleben.
Natürlich dachte Ich auch erst, so wie Du vielleicht gerade auch, ich sei nicht bei sinnen.
Wie kann man den Wunsch haben so etwas oder ähnliches nochmal erleben zu wollen?!
Aber es scheint gar nicht so unüblich bei Missbrauchsopfern zu sein,
fand ich heraus. Außerdem, bin ich der Überzeugung,
dass so schrecklich und einschneidend das Erlebnis für mich auch war,
dass es mir vielleicht besser gehen könnte.
Zumindest bin ich mir sicher das es mir nicht schlechter gehen würde danach.

Also suchte ich jemanden, nicht irgendeinen,
sondern jemanden der auch Tabus kennt und der nicht
nur zu Sache kommen will, sondern Zeit zum kennenlernen hat.
Nach einer Weile fand ich einen Mann der in etwa meinen Vorstellungen entsprach.
Er ist wesentlich älter, er könnte mein Vater sein.
Eigentlich bin Ich heterosexuell und er ist es eigentlich auch, aber wir wollten beide mal Erfahrungen mit einen Mann sammeln. Er sowie ich hatten vorher ganz normal Beziehungen mit Freuen. Wir lernten uns kennen, ich schilderte ihn das ich gerne gefesselt und gefangen sein möchte und er bis auf wenige Tabus alles machen kann bzw. soll. Er fand diese Vorstellung erregend, ich natürlich auch. Er wusste auch weswegen ich dieses möchte.
Allerdings hatten wir beide keine Ahnung ob wir das wirklich wollen
oder ob nur die Fantasie mit uns durchgeht.

Nach einiger Zeit verabredeten wir uns.
Wir machten uns aus, dass wenn irgendetwas ist, sofort abgebrochen wird.
Es war erst mal wirklich komisch und ich hatte Angst und war unglaublich Aufgeregt.
Doch nach den ersten paar Minuten verflog das schnell.
Er schaffte den perfekten Einklang zwischen sich nehmen was er will,
etwas Schmerzen und wunderschöne Zärtlichkeit.
Allerdings gab es für mich einige Momente in denen die Erinnerungen durch kamen.
In den Momenten fühlte ich mich wie damals.
Dies war aber immer schnell wieder weg, weil er es nicht übertrieben hat und
genau wusste was er da macht (das kam mir zumindest so vor).

Jetzt, mit etwas Abstand und der Tatsache das es nicht bei den einen mal geblieben ist Wink,
Kann ich sagen das dies mit das mit schönste Erlebnis war was ich je hatte.
Übertroffen wird dies jedoch davon, dass ich in meiner Überzeugung bestätigt wurde!
Denn es ging und geht mir noch besser als vorher.
Ich habe viel weniger Albträume, welche oft von dem Erlebten in meiner Kindheit handeln,
haben sich teilweise mit den Erotischen und schönen Erlebnissen
vereint oder sind ganz verschwunden. Auch die Fashback´s sind viel weniger geworden.
Ob dies nun an meiner festen Überzeugen das es so funktionieren würde liegt, oder sogar
ein Art Heilmittel ist, möchte und kann ich nicht sagen bzw. kann dies wohl „noch“ keiner.

Natürlich hätte und kann auch genau das Gegenteil eintreten, denke ich.
Mir war in jeder Minute klar was passieren kann und auch das Ich ausgeliefert bin
sollte mein Partner es übertreiben.

Wie schon am Anfang beschrieben, sollte man, wenn man so etwas vor hat,
den Partner sorgfältig auswählen und beide sollten wissen was sie wollen
und vor allem was sie da tun, dass ist Entscheidend!
Das Glücksgefühl und die Erotik sollten natürlich im Vordergrund stehen!
Das ist kein Spiel!

Bei Fragen (egal welche) trau dich ruhig Wink, schreib mich einfach an Smile
trauzufragen(a)web.de

Zusätzliche persönliche Anmerkung. Ich mag diese Rollenspiele mit einen Mann aber ich bin nicht Schwul. Eher BI, wobei ich Männer nur für so ein oder ähnlichen Rollenspiel, etwas Erotisch finde.
Eine wirkliche Beziehung würde ich nicht eingehen wollen.


Hiermit übertrage ich alle Rechte an diesem Schriftstück „Ein Stück Hoffnung“ und „Neonitas“. Das kopieren und weiter verteilen braucht eine Erlaubnis.
avatar
Anonyma
Gast


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

Neues Thema eröffnen   
 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten